Malus Ponyhof
Reiterurlaub für Familien und Ferienkinder



So beginnen die Reiterferien

Während des Aufenthaltes auf dem Ponyhof hat jeder Gast sein eigenes Pferd. Am Anreisetag wählen wir für jeden Gast, je nach Alter, Gewicht und reiterlichem Können, ein passendes Pferd aus. Solltest du dich nicht mit deinem Pferd verstehen, suchen wir gemeinsam nach einem Neuen. Dann fühlst du dich sicher und sagst: „Ja, das ist es!”, und dein Reiterurlaub kann beginnen. Am Anfang des Reiterurlaubs gehen wir abends gemeinsam auf die Koppel. Dort beobachten wir, wie eure neuen Freunde miteinander spielen, Körperpflege betreiben, die Wallache ihre Lieblingsstuten bewachen und unsere Herdenchefs Willi und Walter ihren Kumpels durch ihr Verhalten und ihre Körpersprache zeigen, was angesagt ist.

 

Reiten bei uns

Nach dem Putzen geht es ins Gelände. Es gibt unterschiedlich lange Strecken mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Am Anfang der Ferien beginnen wir mit den leichteren Strecken.  Mehr darüber erfahrt ihr, wenn ihr bei uns Ponyferien macht.
Auch für etwas vorsichtige und noch nicht so sichere Kinder und Erwachsene haben wie ein Konzept. Wenn wir merken, dass du noch unsicher bist, bleibt Peter erst einmal neben dir. Er wird dir sagen, was du zu tun hast.
Beim Reiten kann uns auch mal ein Regenschauer überraschen. Also Regensachen mitbringen! Wenn du gerne Reitunterricht möchtest, kannst du mit Malu in die Reitbahn gehen. Wie oft und wie lange entscheiden wir spontan. Malu übt mit euch dann Bahnregeln und Hufschlagfiguren, ganz beliebt ist das Paarreiten.